Materialien im Vergleich: Leinwand vs. Alu-Dibond vs. Acrylglas

Welches Material soll ich wählen?

Du hast die Entscheidung getroffen, dass du ein neues Wandbild für dein Zuhause haben möchtest. Vielleicht hast du dir auch schon ein Motiv ausgesucht und schon stehst du vor der nächsten Fragestellung: Welches Material für das Wandbild soll ich auswählen?

Nachfolgend möchte ich dir bei dieser Entscheidung helfen und dir die Merkmale und Eigenschaften der einzelnen Materialien Leinwand, Alu-Dibond (manchmal auch Alu-Verbund) und Acryl-Glas aufzeigen.

Beispiele Leinwand

Was macht die Leinwand aus?

Vorteile

Die Leinwand ist zunächst einmal das günstigste und beliebteste Material. In den letzten Jahren hat sich auch in der Druckqualität einiges getan, so dass die Farbwiedergabe und auch die Details sehr gut sind.

Dazu kommt, dass eine Leinwand an sich matt ist, so dass es auch bei Sonneneinstrahlung nicht zu Spiegelungen o.ä. kommt. Das bedeutet für dich, dass du bei der Platzwahl flexibel bist. Die Aufhängung erfolgt einfach mit zwei Nägeln.

Zudem ist eine Leinwand stabil und leicht. Bei hochwertigen Materialien verblassen die Farben auch nicht schon nach zwei Jahren, sondern sind deutlich langlebiger. Mein Lieferant spricht von 7-10 Jahren.

Die Kombination dieser Faktoren sorgt dafür, dass Leinwandbilder nach wie vor die beliebtesten Bilder sind.

Nachteile

Leinwände sind zwar robust und stabil, dennoch ist die Oberfläche natürlich empfindlich, was Kratzer oder Stöße angeht.

Des Weiteren ist der Detailgrad bei der Bilddarstellung auf Leinwand inzwischen wirklich sehr hoch, dennoch gibt es hier einige Einschränkungen aufgrund der Materialstruktur.

Die Oberfläche der Leinwand besteht aus feinem Struktur-Gewebe und deshalb kann ein Druck auf diesem Gewebe niemals so granular und fein sein wie zum Beispiel bei Alu-Dibond oder Acrylglas.

Wichtig ist daher ein ausreichender Betrachtungsabstand, wenn das Bild an der Wand hängt, dieser sollte mindestens 1x die Bilddiagonale sein.

Aludibond

Was ist eigentlich Alu-Dibond?

Beim Material Alu-Dibond wird das Fotomotiv auf eine matte Aluminiumverbundplatte gedruckt. Die Platte ist etwa 3mm dick.

Vorteile

Die Farbwiedergabe und der Kontrast sind ein Traum. Der Unterschied zur Leinwand ist wirklich gewaltig.

Dazu kommt die glatte Oberfläche, die auch kleinste Details wiedergibt sowie die geringe Tiefe der Alu-Dibond-Platte. Das Bild trägt kaum auf der Wand auf.

Alu-Dibond hat eine matte Oberfläche, so dass es auch bei Lichteinfall nicht zu Spiegelungen kommt.

Die Platte ist sehr leicht, stabil und langlebig in der Farbwiedergabe. Die Aufhängung erfolgt mittels zwei Klebeplatten auf der Rückseite, die einfach an zwei Nägel gehängt werden.

All diese Aspekte machen das Bild auf Alu-Dibond zu einem sehr hochwertigen Bild und einem echten Hingucker an der Wand.

Nachteile

Alu-Dibond hat eigentlich nur einen Nachteil: Es ist deutlich teurer als ein Bild auf Leinwand.

Was macht Bilder auf Acryl-Glas aus?

Hier wird das Motiv auf die Rückseite einer Acrylglasplatte gedruckt und mit einer lichtundurchlässigen Folie versehen. Von vorne betrachtet liegt das Bild dann hinter dem Glas, was für eine besondere Tiefenwirkung sorgt.

Vorteile

Die Farbwiedergabe und Detailtiefe ist wirklich grandios, durch das Glas bekommt das Bild eine wunderbare Tiefe und einen ganz eigenen Glanz.

Die Acryl-Glas-Platte trägt kaum auf der Wand auf.

Alles in allem ist ein Bild auf Acryl-Glas die hochwertigste Variante, ein Bild zu präsentieren.

Nachteile

Ab einer gewissen Größe können Acryl-Glas Bilder recht schwer werden, so dass besonderes Augenmerk auf die Befestigung an der Wand zu legen ist.

Der für mich wichtigste Punkt, der aber nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, den du aber wissen solltest: Acryl-Glas spiegelt bei Lichteinfall! Beim Aufhängen solltest du unbedingt auf den Platz des Bildes an der Wand achten. So kann zum Beispiel ein seitliches Fenster dafür sorgen, dass das einfallende Licht von der Glasplatte gespiegelt wird.

Zudem sind Bilder auf Acryl-Glas die teuerste Variante.

Alle Materialien im Vergleich

LeinwandAlu-DibondAcryl-Glas
Farbwiedergabe
Kontraste und Details
Haltbarkeit
Robustheit
Gewicht
Oberflächemattmattglänzend / spiegelnd
Preis

Fazit

Mit dieser Aufstellung möchte ich dir ein wenig Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Materials für dein Wandbild geben.

Jedes Material hat Vor- und Nachteile, des Königsweg für alle Situationen gibt es leider nicht.

Schreibe einen Kommentar